Steggetragene Versorgung

 

Die Patientin bekam aufgrund ihrer schlechten Knochenverhältnisse im Oberkiefer zuerst einen Knochenaufbau und in einer weiteren OP sechs Implantate regio 3-5 inseriert. Nach erfolgreicher Einheilung wurde im Oberkiefer zwei individuelle Titanstege mit einer Sekundärkonstruktion ebenfalls in Titan hergestellt. Für zusätzliche Retention sorgen vier „Rhein 83" Kugelkopfattachments.

Im Unterkiefer trug die Patientin bereits eine steggetragene Prothese. Dabei handelte es sich um einen Doldersteg im Frontbereich. Der Stegreiter wurde vorher aus der alten Prothese entfernt und durch ein Provisorium aus NEM ersetzt. Der alte Stegreiter konnte so in der neuen UK Versorgung wiederverwendet werden. Nur die Dolderstegmatrize wurde erneuert.

Zuerst wurden natürlich diverse Aufstellungen im Mund anprobiert um die Stegkonstruktion optimal unter dem Prothesenkörper zu positionieren. Aufgrund der Implantatpositionen und der Stegreitergestaltung konnte eine gaumenfreie Lösung umgesetzt werden. Zur Anwendung kamen Kompositzähne, in der hellstmöglichen Bleachfarbe, welche in mehreren Anproben nach den individuellen Wünschen der Patientin auf- und umgestellt wurden.

Die Patientin war nach der Fertigstellung freudestrahlend und Stolz im Labor um das Endergebnis zu präsentieren und sich fotografieren zu lassen.

Freude kam auch durch ein Fax welches wir aus der Praxis , geschrieben von einer Zahnarzthelferin, bekamen:

„ Der Chef ist total begeistert von der Arbeit!“ Gruß .....